Führung 4.1

4moreLeadership
AdobeStock_93249746.jpeg

Wer wünscht sich das nicht: Mit Freude, Sinn  und Verstand zu leben und zu arbeiten! Oft scheint dieser Anspruch aber im Alltag hinter Zeitdruck, Stress und sinnentleerten Tätigkeiten zu verschwinden. Das Mittel gegen diese energieraubenden Faktoren liefert unser Gehirn. Denn Ärger, Frust und Stress beginnen im Kopf. Leistungsfähigkeit, Zufriedenheit und Resilienz auch!

Resilienz, Selbst- und

Stressmanagement

Menschliche Gehirne verlieren sich im Alltag häufig in negativen Gedanken, Schuldzuweisungen, Grübeleien, Sorgen und Selbstzweifeln. Wir finden, zu häufig! 

 

Trainieren Sie mit uns handfeste Tools für eine gesunde kognitive Beweglichkeit (Agilität) und emotionale Standfestigkeit (Resilienz) in Ihrem beruflichen wie privaten Alltag. 

 

Lernen Sie, Ihre Gedanken „schlank“ und fokussiert zu halten. Gewinnen Sie im täglichen Chaos an geistiger Klarheit und mentalem Durchblick. Fördern Sie gezielt Ihre Kreativität und Innovationskraft. Leisten Sie positive Emotionsarbeit, für sich und andere. Bleiben Sie vor allem menschlich, auch in digitalen Zeiten.

Unsere Workshops, Seminare und Vorträge

KompetenzBox: Neuro-Resilienz

Neuroresilient arbeiten und leben

Schmerz, Stress, Schlafstörungen, Sucht

Die 4S-Risiken des (digitalen) Alltags und wirkungsvolle Wege daraus

Digitalen Stress wahrnehmen und kompetent selbst managen

Tipps und Tricks aus der Gehirnforschung und Neurowissenschaften für einen gesunden Umgang

mit digitalen Anwendungen und Medien

Mit Sinn, Verstand und Freude leben und arbeiten

Tipps und Tricks aus den aktuellen Neurowissenschaften

Willkommen in der VUKA-Welt!

Leben und arbeiten im digitalen Zeitalter

Wandering Mind

Linear-situativ denken & strukturiert-motiviert handeln

 
KompetenzBox: Neuro-Resilienz

Neuroresilient arbeiten und leben

Die moderne Arbeitswelt 4.0 fordert von uns Menschen ein hohes Maß an geistiger Flexibilität, emotionaler Stabilität und körperlicher Vitalität. Die Komplexität, Ungewissheit und Unvorhersehbarkeit der digitalen VUCA-Welt ist eine enorme neurobiologische Herausforderung für das menschliche Gehirn, welches, neurobiologisch betrachtet, vor allem nach Einfachheit, Erklärbarkeit und Sicherheit strebt.

Die KompetenzBox „Neuro-Resilienz“ umfasst eine Sammlung an wirkungsvollen, auf den neuesten Erkenntnissen der Neurowissenschaften und Resilienz-Forschung basierenden Methoden und Techniken, mit denen es den TeilnehmerInnen gelingt:

  • zum einen körpereigene Ressourcen bei sich selbst und anderen gezielt zu aktivieren, um schwierige Situationen und Ereignisse im Alltag besser bestehen zu können,

  • zum anderen bewusst an Herausforderungen, belastenden Situationen zu wachsen und sich bezüglich der eigenen persönlichen Qualitäten mit Freude weiter zu entwickeln. 

 
Update: Führen 4.1

Welcher Führungsstil ist für mich und mein Team im digitalen Zeitalter der richtige?

Dieser Workshop gibt Ihnen als Führungskraft die äußerst nützliche und hilfreiche Toolbox „Führen 4.1“ in die Hand, die eine Vielzahl an praxiserprobten Werkzeugen für ein gutes und wirksames Führen im digitalen Zeitalter beinhaltet. Erweitern Sie Ihren eigenen Führungsstil mit Elementen des agilen, lateralen und situativen Führens und werden Sie damit den Anforderungen der Arbeitswelt 4.0 noch besser gerecht. Erfahren Sie, welchen Einfluss digitale Lösungen auf unser Gehirn wirklich haben und was das für Ihren aktuellen Führungsstil bedeutet. Erlernen Sie Techniken der wertschätzenden Neurokommunikation und versetzen Sie damit Ihre Mitarbeiter*innen immer wieder in die Lage, sich ergebnisorientiert miteinander auszutauschen, auszuhelfen und aneinander zu wachsen. Generationsübergreifend und cross-funktional.

Die Toolbox „Führen 4.1“ bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihren Führungsstil professionell und individuell

an die Anforderungen der Arbeitswelt 4.1 anzupassen.

Und das unabhängig vom jeweiligen Digitalisierungsgrad Ihres Geschäftsbereiches,

zielgerichtet und selbstbestimmt.

 
Führen in der VUKA-Welt: Eine praktische Anleitung

Teams erfolgreich durch digitale Transformationsprozesse führen

Sind Sie als Führungskraft gerade in der Verantwortung, die Digitalisierung in Ihrem Geschäftsbereich erfolgreich, ressourcenschonend und zügig voranzubringen? Dann ist dieser Workshop genau das Richtige für Sie! Machen Sie sich selbst und Ihr Team kognitiv und emotional fit und resilient für die radikalen Veränderungen, die ein digitaler Wandel mit sich bringt. Anhand von realen Fallbeispielen aus dem Alltag erfahren Sie, wie sich ein menschliches Gehirn angesichts der VUKA-Welt in seiner bisher gewohnten Funktionalität und Arbeitsweise negativ, aber auch positiv verändern kann. Gemeinsam mit dem Referenten entwickeln Sie für Ihr Team funktionierende Regeln des Denkens und Kommunizierens mit dem Ziel, eine teamfokussierte Kultur der Offenheit, Klarheit, Agilität gegenüber schnellen Veränderungen und Unberechenbarkeiten zu erschaffen. Stärken Sie so auf Dauer die Selbstverantwortung und Selbstmotivation bei den einzelnen Mitarbeitern*innen in Ihrem Team bezüglich Entscheidungsfindung, Lernbereitschaft und proaktivem Handeln.

 
(Digitale) Stressresilienz als Führungsaufgabe
Wie Mitarbeiter*innen digitalem Stress erfolgreich mental und emotional standhalten können

Digitaler Stress steht in einem direkten negativen Zusammenhang mit der Arbeitsfähigkeit der davon betroffenen Mitarbeiter*innen. Diese denken öfter daran, den Arbeitsplatz/Beruf zu wechseln, haben Probleme von der Arbeit abzuschalten, zeigen eine schlechtere Leistung und sind unzufriedener mit ihrer Arbeitsstelle. Wenn Sie Ihr Team zu einer wirkungsvollen digitalen Stress-Resilienz führen wollen, dann besuchen Sie diesen, auf Ihren beruflichen Alltag abgestimmten Workshop. Lernen Sie Methoden aus der modernen Hirnforschung und Neurowissenschaften kennen, mit denen es gelingt, auch in unsicheren und sich ständig ändernden Situationen stress-resilient zu arbeiten. Trainieren Sie Techniken für eine schnelle positive Umdeutung und aktive Bewältigung von negativen Denkweisen und Emotionen gegenüber notwendigen digitalen Veränderungsprozessen.

Wenn Sie sich selbst als Führungskraft und gleichzeitig Ihr Team vor einer kognitiven, emotionalen und motivationalen Erschöpfung aufgrund von digitalem Stress schützen wollen, dann ist dieser interaktive Workshop genau das Richtige für Sie!

 
Willkommen in der VUKA-Welt!

Leben und arbeiten im digitalen Zeitalter

Lernen Sie in diesem Workshop, wie Sie mit den Unwägbarkeiten der zunehmenden Digitalisierung Ihres beruflichen wie privaten Alltags kognitiv, emotional und motivational für sich selbst besser, routinierter und gelassener umgehen können. Trainieren Sie schnell funktionierende und praxiserprobte Methoden und Techniken für ein gelingendes Selbstmanagement Ihrer Gedanken, Empfindungen, Gefühle und Entscheidungen innerhalb eines digitalen Umwandlungsprozesses. Ziel dabei ist es, diesen agil, vital und unversehrt zu meistern, oder sogar im besten Falle selbstbestimmt und proaktiv mit zu gestalten. Und das unabhängig von der Aufgabenstellung, den Zielvorgaben und des Digitalisierungsgrades.

 
Wandering Mind

Linear-situativ denken & strukturiert-motiviert handeln

Denken ist einer der besten Fähigkeiten des menschlichen Gehirns! Aber auch einer der zeit- und energieaufwendigsten in unserem Alltag überhaupt. Wie viel Kraft allein durch Grübeln und endloses „Was wäre wenn ...“-Denken aufgewendet wird. Ganz zu schweigen, von den Gedanken am Arbeitsplatz, die aufgrund von Macht- und Abhängigkeitsverhältnissen nicht geäußert und genutzt werden können. Sicher, wir alle wünschen uns klar strukturiert, sachlich, auf den Punkt und realistisch zu denken. Denn nur wem es gelingt, auch unter komplexen Anforderungen und Rahmenbedingungen linear-situativ zu denken, handelt im Ergebnis häufiger strukturiert-motiviert. Im Ergebnis gewinnt der Einzelne und das Team an Effizienz, kognitiver Leistungsfähigkeit und Schaffenskraft.

Das Seminar vermittelt den Teilnehmern handfeste Tools für eine willentliche Steuerung eigener Gedanken und anderer, ohne dabei an Emotion, Empathie und Bodenhaftung zu verlieren. Anhand von Beispielen aus dem beruflichen Alltag wird das Erklärungsmodell "Thinking Straight" erläutert, dabei werden Techniken der kognitiven Selbststeuerung vorgestellt sowie der Zusammenhang zwischen der eigenen Persönlichkeit und individuell- situativer Denkweisen aufgezeigt.