Jeder von uns braucht

STRESS

um seinen Alltag gesund zu überleben.

Wissen Sie, ob Ihre Führungskräfte und Mitarbeiter*innen gut schlafen? Sich jeden Tag optimal bewegen und gesund ernähren? Stressfrei durch ihren Alltag gehen? Ihre Süchte und Begierden gut unter Kontrolle halten? Wissen Sie es? Ja? Nein? Sie wissen es nicht. Wie auch! Am Ende macht ja doch jeder was er will.

 

Was sie aber wissen: Die Gesundheit* des Einzelnen ist einer der wesentlichen Wettbewerbsfaktoren für ein Unternehmen. 

 

Wir schlagen Ihnen daher vor: Nutzen Sie die neuen Erkenntnisse der Hirnforschung, Neurowissenschaften und Komplementärmedizin! Sparen Sie sich Budget für umfangreiche Ist-Analysen und Kennzahlenermittlungen. Konzentrieren Sie Ihre BGM/BGF Maßnahmen ab sofort auf die wesentlichen 4S**-Risikofaktoren für die Gesundheit eines jeden von uns: Stress, Schmerz, Schlafstörung und Sucht. 

 

Mit unserem 4S-Konzept bringen Sie Ihre Mitarbeiter*innen und Führungskräfte wirklich dazu, etwas für ihre Gesundheit zu tun. Nachhaltig und wirkungsvoll. 

 

Wie das gelingt? Ganz einfach, schreiben Sie uns, wir erzählen es Ihnen!

 

 

* Gesund ist der Mensch, wenn er über seine kognitiven, emotional-motivationalen und körperlichen Ressourcen und Potenziale selbstbestimmt verfügen und diese in einem für ihn förderlichen Umfeld (z.B. Betrieb) für die Erreichung anstrebenswerter Ziele und Ergebnisse einsetzen und weiterentwickeln kann.

 

** Wenn Sie mutig sind, dann nehmen Sie noch das fünfte S dazu: Sexualität.  

Unsere Workshops, Seminare und Vorträge

Schmerz, Stress, Schlafstörungen, Sucht

Die 4S-Risiken des (digitalen) Alltags und wirkungsvolle Wege daraus

Digitalen Stress wahrnehmen und kompetent selbst managen
Tipps und Tricks aus der Gehirnforschung und Neurowissenschaften für einen gesunden Umgang mit digitalen Anwendungen und Medien
Mit Sinn, Verstand und Freude leben und arbeiten
Tipps und Tricks aus den aktuellen Neurowissenschaften
Methoden und Techniken aus der Hirnforschung und den Neurowissenschaften für weniger Stress, besseren Schlaf und mehr Wohlbefinden.
 
Schmerz, Stress, Schlafstörungen, Sucht

Die 4S-Risiken des (digitalen) Alltags und wirkungsvolle Wege daraus

Teilnehmerstruktur:

für alle, die sich vor den 4S-Risiken des Lebens gezielt, individuell und nachhaltig schützen wollen

Unser digitalisierter Alltag ist eine enorme Herausforderung für unser Gehirn! Alltägliche Abläufe und insbesondere die Kommunikation miteinander sind hoch komplex, häufig mehrdeutig, extrem schnell und immer weniger vom Einzelnen sicher und klar überschaubar. Aber nicht nur die digitale, sondern auch die gute „alte“ analoge Welt fordert unser Gehirn immer wieder aufs Neue heraus. Die Pflege naher Angehöriger, partnerschaftliche Probleme, Meinungsverschiedenheiten im Team, die geringe Lernbegeisterung bei Kindern und Jugendlichen, die eigene psycho-emotionale sowie kognitive Angespanntheit oder Erschöpfung,, all das führt ohne entsprechende Gegenmaßnahmen zu einer Verstärkung der vier wesentlichen Risiken für unsere Leistungsfähigkeit, Gesundheit und für unser allgemeines Wohlbefinden: Stress, Schmerz, Schlafstörungen, Sucht.

Wer Stress hat, ist angespannt. Wer angespannt ist, klagt zunehmend über Kopf-, Nacken-, Rücken und Schulterschmerzen. Wer dauerhaft Schmerzen und Stress hat, leidet früher oder später unter Schlafstörungen. Wer längere Zeit nicht gut schlafen kann, ist gestresst. Was wiederum zu neuen Schmerzen führt. Der Ausweg daraus? Der Griff zu Beruhigungs-, Schlaf-, Schmerz- und Aufputschmitteln. In Form von Tabletten, Drogen, Alkohol oder auch riskantem (Freizeit)verhalten. Immer häufiger, intensiver, unkontrollierter. Das Risiko: danach süchtig zu werden! Die Folge: Stress, Schmerz, Schlafstörungen und Sucht – ein Teufelskreis!

Stoppen Sie für sich und andere diesen Teufelskreis und gewinnen Sie wieder an neuer Spannkraft, Vitalität, Leistungsfähigkeit, kognitiver Stärke und Motivation! Nehmen Sie Ihr alltägliches Leben wieder in die eigenen Hände, besser, schützen Sie sich wirkungsvoll vor den 4S-Risiken des menschlichen Alltags!

Dieser Workshop gibt Ihnen einen neurowissenschaftlich begründeten Werkzeugkoffer in die Hand, mit denen es Ihnen sofort gelingt, besser mit Stress, Schmerzen, Schlafstörungen und sucht-ähnlichem Verhalten bei sich selbst und anderen umgehen zu können. Alle Tools sind alltagserprobt, individuell-situativ anwendbar und einfach in der Handhabung.

 
Digitalen Stress wahrnehmen und kompetent selbst managen
Tipps und Tricks aus der Gehirnforschung und Neurowissenschaften für einen gesunden Umgang mit digitalen Anwendungen und Medien

Teilnehmerstruktur:

Für alle, die sich vor digitalem Stress kompetent schützen wollen

Wenn Sie sich vor den Folgen von digitalem Stress wie psycho-emotionaler Erschöpfung, kognitiver Gereiztheit, innere Unruhe und Nervosität schützen wollen, dann nehmen Sie an diesem interaktiven Workshop teil! Lernen Sie mehr über die Auslöser von digitalem Stress, den möglichen langfristigen Beanspruchungsfolgen sowie geeignete Bewältigungsstrategien und notwendige Ressourcen zur Prävention. Stellen Sie sich Ihr eigenes Trainingsprogramm für eine wirkungsvolle digitale Stress-Resilienz zusammen und wenden Sie dieses sofort spürbar in Ihrem beruflichen wie privaten Alltag an. Im Ergebnis verfügen sie über eine gute, für Sie und Ihre Arbeits- und Lebensverhältnisse passende digitale Medienkompetenz sowie Zuversicht im Umgang mit digitalen Technologien und Medien.

Diesen Workshop empfehlen wir insbesondere Erwerbstätigen in innovativen (Start-up) Unternehmen, welche sich durch einen hohen Grad an Kreativität, Risikobereitschaft und Flexibilität auszeichnen.

 
Mit Sinn, Verstand und Freude leben und arbeiten
Tipps und Tricks aus den aktuellen Neurowissenschaften

Teilnehmerstruktur:

Für alle, die mit mehr Freude und Sinn arbeiten und leben möchten

Wer wünscht sich das nicht: Mit Sinn, Freude und Verstand zu leben und zu arbeiten! Oft scheint dieser Anspruch aber im Alltag hinter Zeitdruck, nervender Routine und sinnentleerten Tätigkeiten zu verschwinden. Das Mittel gegen diese energieraubenden Faktoren liefert unser Gehirn. Denn Ärger, Frust und Selbstzweifel beginnen im Kopf. Leistungsfähigkeit, Zufriedenheit und Freude an der Arbeit auch!

Die aktuelle Hirnforschung zeigt: Der Sinn einer Tätigkeit erschließt sich erst mit einer ausreichenden Portion an Verstand, an neurokognitiver Denkfähigkeit. Diese lässt sich erlernen. Mit dem Verstand kommt die Sinnstiftung, mit der Sinnhaftigkeit die Freude. Wobei auch diese, insbesondere im beruflichen Alltag, erst einmal wahrgenommen und empfunden werden muss, was vielen angesichts des bestehenden Arbeits- und Zeitdrucks immer schwerer fällt.

Im interaktiven Workshop zeigt Sven Sebastian den Teilnehmern auf, wie Sinn, Freude und Verstand in unserem menschlichen Gehirn unmittelbar miteinander verknüpft sind. Anhand von Beispielen aus dem beruflichen Alltag werden Methoden und Techniken vorgestellt und trainiert, die zu einer selbstbestimmten Sinnsteigerung und Freude im Alltag führen, ohne dabei den Verstand zu verlieren.

© 2020 by Proventika

Stephanstraße 18, 10559 Berlin

030 / 31804100 | info@proventika.de